• Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
  • Die Sommer-Neuheiten!
    Für jeden Geschmack etwas dabei!
  • VW Arteon
    VW stösst ins Premiumsegment vor!
Seat Leon Facelift

Geschärft und geschliffen

Das Facelift vom Seat Leon bezieht sich vor allem auf die Technik und die Ausstattung, nicht aufs Design.

So wird der Leon ein weiteres Auto sein, dass kaum als neues Modell zu identifizieren ist, andererseits hat der Hersteller aber Recht, wenn ein erfolgreiches Design nicht verändert wird. Optisch wurden lediglich die Front und das Heck leicht geschärft, um dem Leon einen noch etwas schnittigeren Look zu verpassen. Auch die LED-Scheinwerfer erhielten ein kleines Update. Ansonsten bleibt äusserlich alles beim Alten. Nach wie vor werden die drei Karosserievarianten 3-Türer (SC), 5-Türer und Kombi (ST) angeboten.

Technologie-Update

Der aufgefrischte Leon übernimmt die Technik, die auch im neuen Ateca steckt. Letztendlich handelt es sich um Systeme aus dem Volkswagen-Konzern, nämlich: Adaptiver Tempomat mit Stau-Assistent bis zu 60 km/h, autonomer Notbremsassistent mit Fussgängererkennung, Verkehrszeichenerkennung sowie ein Parkassistent sind neu erhältlich. Weiter erhätlich sind ein aktiver Spurhalte-Assistent und der Fernlichtassistent. Leider immer noch nicht verfügbar ist ein Tot-Winkel-Warner.

Zusätzliche Ausstattungslinie

Die neue Ausstattungslinie «Xcellene» bietet ein edles Interieur mit Leder- oder Alcantara-Ausstattung, mehrfarbiger Ambiente-Beleuchtung sowie zahlreichen Chrom-Elementen. Sie ist die luxuriöse Alternative zur sportlichen FR-Ausstattungslinie. Die beiden Linien markieren die Spitze und werden zum selben Preis angeboten.

Neuer Dieselmotor

Ein 1,6-Liter Diesel mit 115 PS ist neu im Portfolio. Er soll sich mit 4,3 l/100 km begnügen. Die restlichen Motoren sind unverändert. Die Spannbreite reicht von 86 bis 180 PS bei den Benzinern sowie von 115 bis 184 PS bei den Dieselmotoren. Es sind sowohl manuelle Getriebe, als auch DSG erhältlich. Der überarbeitete Leon steht ab Anfang 2017 bei den Händlern und kann ab Ende Jahr bestellt werden. Die Preise werden später kommuniziert. Das Facelift vom Cupra folgt demnächst.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bilder: Seat

Newsletter abonnieren
20 Okt 2016