• Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
  • Die Sommer-Neuheiten!
    Für jeden Geschmack etwas dabei!
  • VW Arteon
    VW stösst ins Premiumsegment vor!
Mercedes G-Klasse

Das Urvieh wird wieder erneuert

Die Mercedes G-Klasse erhält neue Infotainmentsysteme sowie eine besonders robuste Variante.

Mit dem neuen G 350 d Professional, der sich durch seine puristisch geprägte Ausführung von den übrigen Modellen der G-Klasse unterscheidet, bietet Mercedes einen G an, der für harte Touren gemacht ist. Wie alle anderen Modelle der G-Klasse profitiert auch der G 350 d Professional von der robusten Leiterrahmen-Karosserie, dem permanenten Allradantrieb mit Geländeuntersetzung sowie drei elektrisch zuschaltbaren, 100-prozentigen Differenzialsperren. Den Antrieb übernimmt ein V6-Turbodiesel mit 245 PS, der an eine 7-Gang Automatik gekoppelt ist.

Noch mehr Offroad-Talent

Allterrain-Reifen sorgen für perfekte Traktion selbst bei hartem Geländeeinsatz. Seiner technischen Basis, dem G 350 d, ist der Professional abseits befestigter Wege in einigen Disziplinen überlegen. So meistert er dank geändertem Fahrwerk, die ihm zusätzliche 10 Millimeter Bodenfreiheit verschaffen (245 statt 235 Millimeter), unwegsames Gelände noch besser. Auch der Böschungswinkel von 36 Grad vorn und 39 Grad hinten (G 350 d: 30/30 Grad) erlaubt eine Fortbewegung selbst unter extremen Bedingungen. Die Steigfähigkeit von bis zu 100 Prozent beweist, dass dem G Professional kein Weg zu unwegsam ist.

Hoher Nutzwert

Mit einer Zuladung von 592 Kilo und einer Zuglast von 3200 Kilo ist der G Professional ein richtiges Arbeitstier. Der Nutzwert kann optional mit Steinschlagschutz für die Scheinwerfer, einem Dachgepäckträger samt Leiter sowie Trittbretter auf der Seite noch weiter gesteigert werden.

Mehr Konnektivität

Alle G Derivate bekommen die neueste Generation Comand Online, welches Smartphone-Spiegelung, Live-Traffic sowie das Notrufsystem beinhaltet. Die Markteinführung für das Facelift ist im September, die Schweizer Preise sind noch offen. Das Modellangebot reicht vom Allrounder mit V6‑Dieselmotor bis zum V12‑Topmodell von Mercedes‑AMG.

Text: Pressedienst / Koray Adigüzel

Bilder: Daimler

Newsletter abonnieren
02 Jun 2016